BabyBühne

Fotos: MEYER ORIGINALS

Kunst spielend erfahren: Für Babys im Alter von 0-14 Monaten und ihre Eltern. Koproduktion wehrli-theater/andrea bleikamp & Freies Werkstatt Theater

Eine Feder, die kitzelt, eine Seifenblase, die zu Boden sinkt, funkelndes Licht, das den Raum in weiche Schatten taucht: für Babys ist die Welt voller Wunder! Babys sind kleine Entdecker, Forscher, die sich ihre Umwelt mit allen Sinnen spielerisch aneignen. Hier werden die Allerjüngsten und ihre Eltern mit kindgerechter Kunst für das Theater begeistert.
Wenn Kunst spielend erfahrbar wird, ist sie auch den Kleinsten schon vermittelbar. Gerade das Theater kann das! Und Abwechslung bringen kann es sowieso: Ncht die dritte Krabbelgruppe oder der neunte Elterntreff, sondern einfach ein Raum, in dem man mit seinen Kindern Kunst genießen kann.

Hinweise
Die Altersempfehlung 0-14 Monate geben wir, da die BabyBühne ausschließlich für Säuglinge und Krabbelkinder gedacht ist. Unabhängig von dieser zeitlichen Angabe ist die Vorstellung für alle Kinder, die schon laufen können, nicht geeignet. Wir bitten um Verständnis.
Vorstellungsdauer 1 x 30 Minuten, danach freies Spiel im Bühnenbild. (Still- und Wickelmöglichkeit vorhanden).
Wir bitten um Anmeldung per Mail oder Telefon.

MIT Marion Bihler-Kerluku, Asta Nechajute, Maria Jachertz
KONZEPT UND REGIE Andrea Bleikamp
DRAMATURGIE Inken Kautter
AUSSTATTUNG Claus Stump
GRAFIK Martin Forsbach
FOTOS MEYER ORIGINALS

Kein Hauch von Zweifel und Kritik muss der ausdrücklichen Besuchsempfehlung beigefügt werden. Das Konzept der famosen Regisseurin Andrea Bleikamp, die Bühne der Erwachsenen zur kleinen Erlebniswelt für Babys umzugestalten, ist in beeindruckender Weise aufgegangen. (...) Eine muntere, aber nie schrille halbe Stunde bester Babyunterhaltung.

meinesuedstadt.de

Die jungen Theatergäste erleben einen kindgerechten Ausflug in die Welt der Lichter, der betörenden Geräusche und der anmutigen Bewegungen.

Kölner Wochenspiegel

Auch die Eltern haben offensichtlich Freude an dieser Vielfalt der Ideen, daran wie die Jahreszeiten in einem fröhlich-bunten Seh-, Hör- und Fühl-Reigen vergehen (...). Marion und Mona verteilen Wasserbälle mit Fröschchen darin an ihre ganz jungen Zuschauer. Die Schauspielerinnen lassen Seifenblasen durch den Raum schweben – ein Fest für Kleinkinder.

 Familiensachen, Sascha-Stienen.de

zurück