LIEBE / EINE ARGUMENTATIVE ÜBUNG

Um externe Inhalte anzuzeigen, aktivieren Sie bitte Cookies der Kategorie "Marketing".
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Sivan Ben Yishais Stück ist ein radikaler, krasser und zugleich komischer Selbstversuch über die Liebe. Darüber, wie sich Jedefrau (und Jedermann) darin verändert. Nominiert für den Mülheimer Theaterpreis 2020

Comic-Held Popeye, der muskelbepackte Seemann, muss sich fortwährend mit allerlei Widersachern prügeln. Meist, um seine Dauerfreundin Olive Oyl aus höchster Not zu retten. In „Liebe“ ist alles anders: Autorin Sivan Ben Yishai macht den Sidekick Olive zur Hauptdarstellerin, und die beiden Comicfiguren werden zu Prototypen für heterosexuelle Paarbeziehungen von heute. Intimes wird öffentlich ausgesprochen, weil in die Geschichten des Körpers soziale Machtverhältnisse eingeschrieben sind. Als scharfsichtige Beobachterin ihres eigenen Liebeslebens seziert Olive die Ambivalenz zwischen weiblicher Selbstbestimmtheit und Sich-verlieren in alten Beziehungsmustern - um sich am Ende neu zu erfinden.

 

MIT Mirjam Radovic und Nicola Schubert
INSZENIERUNG Sophie Killer
KOSTÜME Sophia Spies
BÜHNE Maja Mick
REGIEASSISTENZ Lea Rump

Mit "Liebe / Eine argumentative Übung" gelang der Israelin Sivan Ben Yishai ein echter Bühnenhit. (...) Sophie Killer hat sich in ihrer Inszenierung für eine sehr ironisch-komische Auslegung dieser argumentativen Übung entschieden. Die Schauspielerinnen Nicola Schubert und Mirjam Radovic greifen diese komische Seite des Stücks mit grandioser Spielfreude auf. Das perfekte Timing und der variantenreiche Sprachduktus sorgen ebenso für viele Lacher wie ihre wunderbaren Slapstick-Einlagen, die das comichafte der Figur aufgreifen.

kritik-gestalten.de

Sivan Ben Yishai verwandelt in ihrem Stück die Geliebte in die Protagonistin und in eine erfolgreiche Schriftstellerin und aufrechte Feministin. (...) Nun ist dieses radikal-provokante Stück im Freien Werkstatt Theater in Köln zu sehen. (...) Am FWT übernimmt die 30-jährige Schauspielerin und Regisseurin Sophie Killer, die 2018 von der Zeitschrift „tanz“ als eine der Hoffnungsträgerinnen des Jahres bezeichnet wurde, die Inszenierung von Ben Yishais drastischem Stück und lässt Mirjam Radovic und Nicola Schubert auf der Bühne Olives Liebesleben sezieren.

choices

28.04.2022
Do, 20:00 Uhr

Tickets

Kartentelefon:
0221 - 32 78 17

Nächste Termine

25.05, Mi, 20:00 Uhr
27.05, Fr, 20:00 Uhr
02.06, Do, 20:00 Uhr
zurück