GRANDMOTHERS OF THE FUTURE

Foto: Melanie Zanin

Foto: Melanie Zanin

Eine Produktion von waltraud900
Online on Demand

Fünf Frauen stellen sich in dieser Performance in die Traditionslinien ihrer eigenen (weiblichen) Geschichte(n) und untersuchen diese aus einer transkulturellen und feministischen Perspektive. Sie suchen nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten in den Leben ihrer deutschen, griechischen, iranischen und palästinensischen Großmütter von den Anfängen des frühen 20. Jahrhunderts bis heute. Die Performerinnen – zwei Generationen später – stellen sich selbst und einander die Frage: Wie bist du die Frau geworden, die mir heute gegenüber steht? Gemeinsam schaffen sie einen Verhandlungsraum gesellschaftlicher Prozesse, Rückblicke, Zukunftsszenarien und gemeinsamer Träumereien über drei Generationen auf zwei verschiedenen Kontinenten.
waltraud900 ist ein internationales Künstlerinnen-Kollektiv, das sich in seinen Arbeiten zeitgenössischen Fragen nach Identität und gesellschaftlichen Zugehörigkeiten aus einer feministischen Perspektive widmet.

www.waltraud900.de

Die Wiederaufnahme GRANDMOTHERS OF THE FUTURE wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste. Die Produktion wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

MIT Jamila Al-Yousef, Javeh Asefdjah, Bianca Künzel, Phaedra Pisimisi und Carina Sperk
AUSSTATTUNG Ria Papadopoulou
CHOREOGRAFIE Phaedra Pisimisi
DRAMATURGIE Matin Soofipour Omam und Dorle Trachternach
MUSIK Jamila Al-Yousef
SOUNDDESIGN Niovi Kitsiou und Robinson Skyabove
REGIEASSISTENZ Serena Knüpper
TECHNIK/LICHT Eckehard Merholz
PRODUKTIONSLEITUNG Katrin Wiesemann

In „Grandmothers of the future“ spürt das Künstlerinnen-Kollektiv waltraud900 intergenerationalen Beziehungen nach und changiert dabei leichtfüßig zwischen Persönlichem und der ganz großen Weltpolitik. (...) Es entsteht eine mitreißende Atmosphäre im Raum, fast erwartet man, dass gleich unzählige bisher unsichtbare Frauen und deren Geschichten auf den roten Teppich der Milchstraße stolzieren und sich selbst feiern. Denn nach dem Rückblick in die Vergangenheit wagt waltraud900 einen Blick in die Zukunft...

kritik-gestalten.de

25.11.2022
Fr, 20:00 Uhr

Dieser Termin hat bereits stattgefunden.

zurück