ANNETTE, EIN HELDINNENEPOS

Foto: Exzozis/Shutterstock.com

Die reale Lebensgeschichte der Französin Anne Beaumanoir. Nach dem Versepos von Anne Weber. Das mit dem Deutschen Buchpreis 2020 ausgezeichnete Werk stellt bewusst eine Frau ins Zentrum einer literarischen Form, die in der Regel männlichen Helden vorbehalten ist.

Anne, genannt Annette, wird 1923 in der Bretagne geboren. Als die deutsche Wehrmacht Frankreich besetzt, geht sie zur Résistance. Ende der 1950er-Jahre schließt sie sich der algerischen Unabhängigkeitsbewegung gegen die französische Kolonialmacht an. In zugänglichen Versen geschrieben, entfaltet das Epos ein Leben, das reich ist an Geschichte und kleinen Entscheidungen mit großer Wirkung. Klare Werte, die das Menschenwohl ins Zentrum rücken, sind Annettes Kompass fürs Leben.

 

MIT Mirka Ritter, Daniel Kuschewski, Brit Purwin
TEXTFASSUNG Gerhard Seidel
REGIE Guido Rademachers
AUSSTATTUNG Regina Rösing
REGIEASSISTENZ Barbara Büchmann

23.09.2022
Fr, 20:00 Uhr

Tickets

Kartentelefon:
0221 - 32 78 17

Nächste Termine

28.09, Mi, 20:00 Uhr
29.09, Do, 20:00 Uhr
12.10, Mi, 20:00 Uhr
zurück