Stücke

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht aller aktuellen und zukünftigen Stücke im FWT.

LIEBE / EINE ARGUMENTATIVE ÜBUNG

Sivan Ben Yishais Stück ist ein radikaler, krasser und zugleich komischer Selbstversuch über die Liebe. Darüber, wie sich Jedefrau (und Jedermann) darin verändert. Nominiert für den Mülheimer Theaterpreis 2020

DIE LAGE

Ein Stück von Thomas Melle rund um den Wahnsinn des Wohnungsmarkts

NOMINIERT FÜR DEN KURT-HACKENBERG-PREIS FÜR POLITISCHES THEATER 2021

 

VOM SAGEN UND SCHREIBEN

Neue Produktion des Altentheaters über die Kommunikation im Wandel der Zeit - vom Klang des Wortes, dem Ausdruck der Bewegungssprache, von der Sinnlichkeit und Ästhetik des Handschreibens und der dazu gehörigen Werkzeuge bis hin zu virtuellen Austauschmitteln der Jetztzeit

LESUNG: MITHU SANYAL

Identitätssuche im Schleudergang: Weise und witzig. Mithu Sanyal liest im FWT: aus ihrem Roman "Identitti".

DER KREIS

Vor über zwei Jahren verschwand durch die Pandemie die Gruppe aus unseren Leben. Sie schrumpfte auf die Größe des eigenen Haushalts plus Anzahl X. Und nun? Zeit für eine Gruppentherapie! Eine Aufstellung mitten in der Stadt, am Chlodwigplatz. Koproduktion Drama Köln & FWT

Late Night Who

Wem gehört die Nacht? Eine Abrechnung mit dem Late Night Format - feministisch & humorvoll. Koproduktion Killer & Killer, Orangerie Theater und FWT:

DIESE VORSTELLUNG FINDET IM ORANGERIE THEATER STATT!

The Making Of

Feministisch, machtkritisch, authentisch – so soll er werden, der erste Superheldenfilm „Made in Germany“. Eine böse Satire aufs Filmbusiness, die auch das Theater nicht ungeschoren lässt. Von Nora Abdel-Maksoud

REVOLT. SHE SAID. REVOLT AGAIN.

Ein Theaterstück wie ein Manifest, das widersprüchliche Bilder von Weiblichkeit entschlossen in die Luft sprengt. Wütend, anarchisch, laut, witzig. Von Alice Birch. Deutsch von Corinna Brocher

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2020

Der Nazi & der Friseur

Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht, um seiner Schuld zu entkommen. Nach Edgar Hilsenraths Romangroteske. Die Inszenierung wurde nominiert für den KÖLNER THEATERPREIS 2016 und erlebte im Januar 2022 die 100. Vorstellung.

RESONANZEN

Polar Publik lädt zu einer großen Erzähltafel ein. Beim Essen sprechen wir über Erlebnisse der Resonanz, die großen und kleinen, die alltäglichen und tief berührenden.

AUF-BRÜCHE. Ein Theater-Trip

KAFKA. LENZ. BACHMANN. Das movigtheatre.de zeigt alle drei Stücke seiner Trilogie AUF-BRÜCHE an EINEM Theaterabend als Gesamterlebnis auf beiden Bühnen und in allen Winkeln des FWT: