Spielplan

Vorheriger Monat « März 2024Nächster Monat »

02.06.2023
Fr, 20:00 Uhr

REVOLT. SHE SAID. REVOLT AGAIN.

Schauspiel | Ein Theaterstück wie ein Manifest, das widersprüchliche Bilder von Weiblichkeit entschlossen in die Luft sprengt. Wütend, anarchisch, laut, witzig. Von Alice Birch. Deutsch von Corinna Brocher

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2020

03.06.2023
Sa, 20:00 Uhr

REVOLT. SHE SAID. REVOLT AGAIN.

Schauspiel | Ein Theaterstück wie ein Manifest, das widersprüchliche Bilder von Weiblichkeit entschlossen in die Luft sprengt. Wütend, anarchisch, laut, witzig. Von Alice Birch. Deutsch von Corinna Brocher

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2020

07.06.2023
Mi, 20:00 Uhr

LIEBE/ EINE ARGUMENTATIVE ÜBUNG

Schauspiel | Sivan Ben Yishais Stück ist ein radikaler, krasser und zugleich komischer Selbstversuch über die Liebe. Darüber, wie sich Jedefrau (und Jedermann) darin verändert.

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2022

09.06.2023
Fr, 20:00 Uhr

LIEBE/ EINE ARGUMENTATIVE ÜBUNG

Schauspiel | Sivan Ben Yishais Stück ist ein radikaler, krasser und zugleich komischer Selbstversuch über die Liebe. Darüber, wie sich Jedefrau (und Jedermann) darin verändert.

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2022

15.06.2023
Do, 20:00 Uhr

Der Nazi & der Friseur

Nach Edgar Hilsenraths Romangroteske. Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht, um seiner Schuld zu entkommen.
NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2016
Heute mit Einführung in die Inszenierung um 19:30 Uhr

16.06.2023
Fr, 20:00 Uhr

Der Nazi & der Friseur

Romanadaption | Nach Edgar Hilsenraths Romangroteske. Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht, um seiner Schuld zu entkommen.

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2016

20.06.2023
Di, 19:30 Uhr

Lesung: Maxi Obexer liest ihren Essay „Über Tiere schreiben - über Tiere sprechen“

[OHNE PRONOMEN] Tentakel-Lesung und Gespräch im Rahmen der Lesungsreihe "Feministisches Erzählen"