Spielplan

Oktober 2022

13.10.2022
Do, 20:00 Uhr

ANNETTE, EIN HELDINNENEPOS

Die reale Lebensgeschichte der Französin Anne Beaumanoir. Nach dem Versepos von Anne Weber. Das mit dem Deutschen Buchpreis 2020 ausgezeichnete Werk stellt bewusst eine Frau ins Zentrum einer literarischen Form, die in der Regel männlichen Helden vorbehalten ist.

14.10.2022
Fr, 20:00 Uhr

Der Nazi & der Friseur

Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht, um seiner Schuld zu entkommen. Nach Edgar Hilsenraths Romangroteske

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2016

15.10.2022
Sa, 20:00 Uhr

ANNETTE, EIN HELDINNENEPOS

Die reale Lebensgeschichte der Französin Anne Beaumanoir. Nach dem Versepos von Anne Weber. Das mit dem Deutschen Buchpreis 2020 ausgezeichnete Werk stellt bewusst eine Frau ins Zentrum einer literarischen Form, die in der Regel männlichen Helden vorbehalten ist.

16.10.2022
So, 18:00 Uhr

Der Nazi & der Friseur

Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht, um seiner Schuld zu entkommen. Nach Edgar Hilsenraths Romangroteske

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2016

18.10.2022
Di, 11:00 Uhr

BabyBühne

Kunst spielend erfahren: Für Babys im Alter von 0-14 Monaten und ihre Eltern. Koproduktion wehrli-theater/andrea bleikamp & FWT

 

18.10.2022
Di, 15:00 Uhr

BabyBühne

Kunst spielend erfahren: Für Babys im Alter von 0-14 Monaten und ihre Eltern. Koproduktion wehrli-theater/andrea bleikamp & FWT

 

19.10.2022
Mi, 11:00 Uhr

BabyBühne

Kunst spielend erfahren: Für Babys im Alter von 0-14 Monaten und ihre Eltern. Koproduktion wehrli-theater/andrea bleikamp & FWT

 

19.10.2022
Mi, 20:00 Uhr

REVOLT. SHE SAID. REVOLT AGAIN.

Ein Theaterstück wie ein Manifest, das widersprüchliche Bilder von Weiblichkeit entschlossen in die Luft sprengt. Wütend, anarchisch, laut, witzig. Von Alice Birch. Deutsch von Corinna Brocher

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2020

20.10.2022
Do, 20:00 Uhr

REVOLT. SHE SAID. REVOLT AGAIN.

Ein Theaterstück wie ein Manifest, das widersprüchliche Bilder von Weiblichkeit entschlossen in die Luft sprengt. Wütend, anarchisch, laut, witzig. Von Alice Birch. Deutsch von Corinna Brocher

NOMINIERT FÜR DEN KÖLNER THEATERPREIS 2020

22.10.2022
Sa, 20:00 Uhr

ANTHROPOS

Die Klimakatastrophe auf der Bühne. Der junge Theaterautor Alexander Eisenach gibt dem Antikendrama vom Tyrannen Ödipus einen aktuellen Dreh. Und verkündet einen radikalen Ausweg aus der Krise.