Spielplan

März 2022

03.03.2022
Do, 20:00 Uhr

Der Nazi & der Friseur

Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht, um seiner Schuld zu entkommen. Nach Edgar Hilsenraths Romangroteske. Die Inszenierung wurde nominiert für den KÖLNER THEATERPREIS 2016 und erlebte im Januar 2022 die 100. Vorstellung.

04.03.2022
Fr, 20:00 Uhr

Der Nazi & der Friseur

Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht, um seiner Schuld zu entkommen. Nach Edgar Hilsenraths Romangroteske. Die Inszenierung wurde nominiert für den KÖLNER THEATERPREIS 2016 und erlebte im Januar 2022 die 100. Vorstellung.

09.03.2022
Mi, 19:00 Uhr

LYRIKS

Subbotnik entdecken das Universum der Poesie: eine Reise durch Zeit und Raum, ein Wortkonzert, ein lyrisches Album voller lauter und leiser Bilder.

10.03.2022
Do, 11:00 Uhr

LYRIKS

Subbotnik entdecken das Universum der Poesie: eine Reise durch Zeit und Raum, ein Wortkonzert, ein lyrisches Album voller lauter und leiser Bilder.

11.03.2022
Fr, 19:00 Uhr

LYRIKS

Subbotnik entdecken das Universum der Poesie: eine Reise durch Zeit und Raum, ein Wortkonzert, ein lyrisches Album voller lauter und leiser Bilder.

17.03.2022
Do, 20:00 Uhr

ANTHROPOS

Die Klimakatastrophe auf der Bühne. Der junge Theaterautor Alexander Eisenach gibt dem Antikendrama vom Tyrannen Ödipus einen aktuellen Dreh. Und verkündet einen radikalen Ausweg aus der Krise.

18.03.2022
Fr, 20:00 Uhr

#WerkStadt-LESUNG: ALS OB

Wir suchen Texte, Gedichte, Dialoge, Manifeste, Tagebucheinträge – von Euch!! Eine Lesung mit Texten aus dem Publikum, vorgetragen von den Autor:innen oder von Schauspielerin Fiona Metscher

19.03.2022
Sa, 20:00 Uhr

ANTHROPOS

Die Klimakatastrophe auf der Bühne. Der junge Theaterautor Alexander Eisenach gibt dem Antikendrama vom Tyrannen Ödipus einen aktuellen Dreh. Und verkündet einen radikalen Ausweg aus der Krise.

20.03.2022
So, 18:00 Uhr

ANTHROPOS

Die Klimakatastrophe auf der Bühne. Der junge Theaterautor Alexander Eisenach gibt dem Antikendrama vom Tyrannen Ödipus einen aktuellen Dreh. Und verkündet einen radikalen Ausweg aus der Krise.

21.03.2022
Mo, 20:00 Uhr

BACHMANN

Splitter eines Lebens und Fragmente eines Gesamtwerkes: Das movingtheatre mischt Elemente von beidem - zu einem bewegenden Abend über die Autorin Ingeborg Bachmann. Von Thomas Hupfer