MUSIKALISCHE STADTGESCHICHTEN IV:
Do müsse mer hin!

Mit Günter Schwanenberg

Foto: Schwanenberg

Ist es nur Neugier oder gar Angst, etwas zu verpassen? Vielleicht auch eine Mischung aus beidem – aber egal: wenn es in Köln etwas zu bestaunen gibt, wollen die Kölschen dabei sein. Und wenn das Ganze auch noch Spaß und Vergnügen verspricht, dann sogar ganz unbedingt! Bereits im 19. Jahrhundert war das so, und gab es eine ganze Menge derartiger Attraktionen: Museen und Ausstellungen, Zoo und Flora, den Stadtwald und vieles mehr. Aber auch die „kleinen Leute“ hatten ihre Stätten des Vergnügens – und wenn es nur das verschwiegene „Werthchen“ war…
Günter Schwanenberg lädt bereits zum vierten Mal zu „Kölns vergnüglichster Geschichtsstunde“ ins Freie Werkstatt Theater und garantiert, dass auch diesmal alle Lieder des Programms mindestens einhundert Jahre gereift sind.