WORK IN PROGRESS: FORSCHEN AM WIDERSTAND

Performance/Diskurs/Aktion | Institut für Widerstand im Postfordismus

Unter dem Motto „Wir müssen Gegengeschichte schreiben!“ (Harald Welzer) forscht das Institut für Widerstand im Postfordismus seit Sommer 2014 zu Widerstandsformen und -techniken. Ein zentraler Arbeitsbereich ist dabei die Erstellung von Prognosen. Diesmal zum Thema: Bringt Armut Widerständigkeit hervor? Ein Gast gibt Einblick in aktuelle Ergebnisse der Armutsforschung. Nach einem Input in Form von Lectures öffnet sich die Runde zu einer Zukunftswerkstatt.

Von und mit Vega Damm, Michaela Muchina, Elisa Müller, Inga Schaub, Joshua Wicke

Das Projekt wurde ermöglicht durch flausen - young artists in residence

Gastspiel am 23. September 2016

Vorstellungstermin / Kartenbuchung

Zurück