ALLTAG & EKSTASE

Von Rebekka Kricheldorf | Nominiert für den Mülheimer Dramatikerpreis 2014

Alltag & Ekstase

Fotos ©MEYER ORIGINALS

Eine Handvoll Menschen, allesamt Mitglieder einer modernen Patchwork-Familie, im Dauerclinch um Selbstfindung und Selbstoptimierung. Janne, fast vierzig, stürzt sich in immer neue Projekte. Seine Ex-Frau Katja, die sich an der Erziehung der gemeinsamen Tochter aufreibt, träumt von „richtigen Männern“. Jannes Mutter Sigrun zimmert ein selbstdrehendes Öko-Haus, während sein Vater Günther, ein Ethnologe, sein Heil in exotischen Ritualen sucht. Nichts bleibt verborgen, wenn die Vier aufeinander treffen, alles wird analysiert, durchdiskutiert, austherapiert. Doch die Suche nach dem wahren Ich, die auch vor Absurditäten nicht Halt macht, erweist sich als tückisch.

Die 39jährige Rebekka Kricheldorf ist Hausautorin am Theaterhaus Jena. „Alltag & Ekstase“ wurde im Januar 2014 am Deutschen Theater Berlin uraufgeführt.

„Alltag & Ekstase“ von Rebekka Kricheldorf ist auch als eBook erschienen. Über die Website www.textbuehne.eu können Sie das Theaterstück in diversen Online-Shops bestellen.

Mit Fiona Metscher, Bettina Muckenhaupt, Valentin Stroh, Thomas Wenzel | Inszenierung PiaMaria Gehle | Ausstattung Thomas Unthan

Vorstellungsdauer ca. 85 Minuten. Keine Pause

Die nächsten Vorstellungstermine / Kartenbuchung

Presse

„Die absurd-komische Textvorlage nutzt Gehle für eine höchst amüsante Inszenierung. (…) Ein Glücksgriff sind die Schauspieler: Gehle hat mit Muckenhaupt und Wenzel jahrelange Erfahrung auf die Bühne geholt. Auch die jüngeren Kollegen verwandeln sich ohne Mühe in Kricheldorfs pfiffige Figuren.“ Kölnische Rundschau

"PiaMaria Gehle inszeniert Rebekka Kricheldorfs hübsch beobachtete Komödie 'Alltag & Ekstase' am Freien Werkstatt Theater als ideenreiche, kurzweilige Highspeed-Parade. (...) Fiona Metscher, Valentin Stroh, (...) Thomas Wenzel und Bettina Muckenhaupt fordern die Lachmuskeln." Kölner Stadt-Anzeiger

„Ein großartiger Abend. (…) Diese Familie ist ein ununterbrochenes Chaos selbstreflexiver Neurosen. Herrlich! Unter der Regie von PiaMaria Gehle bringt das FWT das intelligente Stück einer klugen Autorin auf die Bühne, in dem jeder Satz sitzt. Die Zuschauer sind amüsiert, lachen, freuen sich. (…) Vier packende Schauspieler, die jeder für sich und alle gemeinsam eine fulminante Show abliefern, ziehen die Zuschauer in den Bann. (…) Die neue Spielzeit hat also begonnen. Und das Freie Werkstatt Theater legt die Latte hoch: Unterhaltung auf höchstem Niveau und wunderbare Darsteller, eine intelligente Inszenierung und in der Mischung ein wunderbarer Abend.“ meinesuedstadt.de

"PiaMaria Gehle lässt ihren Darstellern viel Raum, die Sehnsüchte und Überspanntheiten ihrer Figuren packend vorzuführen. In faszinierender Geschwindigkeit wechseln nuanciert die Stimmungen ihrer Protagonisten. Effektvoll kollidieren Sehnsüchte nach dem frei verwirklichten Selbst auf der einen und dem sozialen Halt in der Familie und der Ideologie auf der anderen Seite. Witzig ist insbesondere, wie postmodern weltanschaulich beliebig die 'Arbeit an sich selbst: Ausdruck findet." kultura extra

Zurück